Ständchen zur Goldhochzeit von Eheleute Simonett

Vor 50 Jahren haben Marlene und Heinz Simonett „JA“ zueinander gesagt.

Mit der Zeit werden immer weniger Paare noch Goldhochzeit haben und immer weniger Jubilare feiern ihre Goldhochzeit noch im klassischen Sinne, so wie es früher immer gemacht wurde mit musikalischen Vorträgen und Ständchen der Kaldenkirchener Musik- und Gesangsvereine und jede Menge Spaß und Gemütlichkeit.

Wir freuen uns, dass wir den Abend mit gestalten durften und gratulieren dem Jubelpaar zu ihrem Jubiläum und wünschen noch viele glückliche Jahre.

 

Sommerpause vorbei und weiter geht’s …

Pünktlich nach Ende der Schulferien geht es auch bei uns weiter.

Unser Auftakt heute Morgen beim Kaldenkirchener Schützenfest, Zapfenstreich und anschliessend Frühschoppen im Festzelt.

Bestes Wetter, Super Besetzung und gute Laune, da macht das Musizieren Spaß.

Mittags geht es weiter beim großen Festumzug mit Parade.

 

Kapelle geht in Sommerpause

Mit dem heutigen Auftritt beim Pfarrfest in Kaldenkirchen wurde die Sommerpause eingeleitet.

Nach einem anstrengenden Teil der ersten Saisonhälfte diesen Jahres haben sich alle Musikerinnen und Musiker eine Zeit der Ruhe verdient. So kann die Proben- und Auftrittsfreie Zeit genutzt werden, um Energie zu tanken und mit der Familie zusammen die Schulferien und den Sommer zu genießen.

Nach der Pause beginnen die Proben wieder am 31.08.2017, um uns auf das bevorstehende Kaldenkirchener Schützenfest vorzubereiten.

 

Bilder vom Pfarrfest

 

Jugendorchester in De Efteling

Gestern war es mal wieder so weit. Das Jugendorchester hat einen freien Samstag genutzt und ist mit alle Mann (und Frau und Kind) in den Freizeitpark De Efteling gefahren.
Morgens um 10 ging es bei wunderschönem Wetter auf in den größten Freizeitpark der Niederlande. Eine der Gelegenheiten, wo mal wieder die Kameradschaft und nicht die Musik im Mittelpunkt standen. Wichtig vor allem, damit auch die Auszubildenden mit den „Großen“ in Kontakt kommen und sich alle besser kennen lernen können. Dies hilft der Motivation auf die Sprünge, während man ja sonst nur Unterricht bei seinem Lehrer hat und der Kontakt zur Kapelle ein bisschen zu kurz kommt.

Nach einem anstrengenden, rasanten, Adrenalin überfluteten Tag ging es gegen 18 Uhr wieder zurück gen Heimat. Bei einem leckeren und gemütlichem Abschlussessen konnte wir den Tag noch einmal Revue passieren lassen und es wurden schon wieder Pläne für die nächste Aktionen gemacht.